oder: Was Du schon immer über AMIGA-Lizenz-Schallplatten wissen wolltest.

Michael Jackson – Thriller (1984)

AMIGA 856105
(eigene Sammlung)

Vorbetrachtung

Bei der vorliegenden AMIGA LP wurde das Cover 1:1 vom Original übernommen. Das Cover-Foto stammt von Dick Zimmermann. AMIGA gibt als Quelle CBS an – in dessen Auftrag es Dick Zimmermann angefertigt hat.

Auf der Rückseite hat AMIGA versucht, die Schrift für die Titel annähernd ähnlich zu gestalten. Es ist aber eine andere als auf dem Original – was man auf dem ersten Blick nicht gleich sieht. Das ist gut gemacht.

Bei der Original LP gab es ein Klappcover, wo Michael Jackson mit einem kleinen Tiger zu sehen ist. Die innere Plattenhülle ist mit den Liedtexten und jede Seite mit einer Zeichnung zu „The Girl Is Mine“ bzw. „Thriller“ versehen. Die Zeichnungen stammen von Michael Jackson selber.  Bei der Zeichnung „The Girl Is Mine“ kann man sehr gut Paul McCartney und Michael Jackson erkennen.

Covertext

So oder so ähnlich fängt die Legende des 25jährigen Michael Jackson aus den USA an:

Ein gewisser Joe Jackson – nicht identisch mit dem gleichnamigen englischen Rockmusiker, sondern Kranfahrer von Beruf und Vater mehrerer Kinder entdeckte eines Tages seinen fünfjährigen Sohn bei einer gekonnten James Brown-Parodie. Mit fünfen seiner Kinder, allesamt hochmusikalisch, macht Joe Jackson, der Vater/Manager, einen Traum wahr. Weltruhm, vergoldete, verplatinte und versilberte LP und Singles, Tourneen durch aller Herren Länder – mit seinen „Jackson Five“.

Drei seiner Kinder stachen in Live-Programmen die anderen aus: Sigmund „Jeackie“, Jermaine und vor allem Michael. Ihnen bahnte der Vater parallel eine Solo-Karriere. Seine Hoffnungen haben sich, vor allem für Michael, bestätigt.

Der am 29. August 1959 geborene Michael wurde 1969 bei einem Konzert der „Jackson Five“ von Diana Ross entdeckt und fortan gefördert. Inzwischen ist diese Beziehung eine echte Partnerschaft. Michael liefert regelmäßig Songs, die er ihr „Auf den Leib schreibt“, sie singt mit ihm bei Plattenaufnahmen und Konzerten.

Erst 1980 sah man beide als Schauspieler im Film-Musical „The Wiz“ (Der Hexenmeister, B. L.), für Michael Jackson das Debüt als Filmschauspieler. 1979 bot ihm Quincy Jones, Jazz- und Soulkönner, Produzent solcher Stars wie Donna Summer, eine gemeinsame LP an. Sie lag im Spätsommer des gleichen Jahres vor, hieß „Off The Wall“ und wurde ein Renner. Die Titel „Don’t Stop Til‘ You Get Enough“ und der Titelsong brachten diverse Ehrungen ein.

Die Nachfolge-LP „Thriller“ dokumentiert den bisherigen Höhepunkt des erfolgreichen Entwicklungsweges von Michael Jackson. Über die Hälfte der Kompositionen und Texte stammen aus seiner Feder, beim Arrangieren behielt er sich Entscheidungen vor. Die Platte sieht ihn als Mit-Produzenten neben Quincy Jones. Daß solche Leistungen heutzutage kaum noch im Alleingang möglich sind, ist hinlänglich bekannt.

Zur Herstellung der vorliegenden LP bestellte sich Michael Jackson prominente Mit-Spieler. Das sind zum Beispiel vier Toto-Musiker: Steve und Jeff Porcaro, Steve Lukather und David Paich. Wiedermal findet man Paul McCartney an seiner Seite, sein Bruder Paul ist als Gitarrist vertreten. Das Gitarren-Solo Eddi van Halens ist inzwischen mit „Beat lt“ Pop-Geschichte. Dazu kamen ein paar hervorragende Studiomusiker, die mit Michael Jackson neun Songs einspielten, von denen sieben Hits wurden.

Thematisch rankt sich bei Michael Jackson vieles um die Liebe, erfüllte und unerfüllte, Träume darüber, Mädchen, die man sich wünschte usw.. „Thriller“ beschreibt eine Art Nervenkitzel, die jeder Hörer wohl aus eigener Erfahrung kennt, musikalisch spannungsreich aufgearbeitet und perfekt eingespielt.

Pläne im Kopf dieses Michael Jackson gibt es viele. Sein erster Film soll nicht der letzte bleiben. Musikalische Partner bieten sich immer häufiger an, Eddie Mercury, Chef der „Queen“, ist nur einer von vielen.

Der Name Jackson wird also weiterhin präsent bleiben.

Barbara Lammel (1984)

Titelliste

A1 – Wanna Be Startin‘ Somethin‘ – 6:02
(M. Jackson)

A2 – Baby Be Mine – 4:20
(R. Temperton)

A3 – The Girl Is Mine – 3:42
(M. Jackson) (mit Paul McCartney)

A4 – Thriller – 5:57
(R. Temperton)

B1 – Beat It – 4:17
(M. Jackson)

B2 – Billie Jean – 4:57 ⇒ Podcast *)
(M. Jackson)

B3 – Human Nature – 4:05
(S. Porcaro / J. Bettis)

B4 – P.Y.T. (Pretty Young Thing) – 3:58
(J. Ingram / Q. Jones)

B5 – The Lady In My Life – 4:57
(R. Temperton)

Lizenzgeber CBS Records International

Schallplatte und Abtastnadel von Staub freihalten.
Schallplatten entweder senkrecht stehend
oder auf ebener Unterlage bis zu 20 Stück
übereinanderliegend aufbewahren.
Umgebungstemperaturen über +35 °C vermeiden.
VEB DEUTSCHE SCHALLPLATTEN BERLIN DDR
Made in German Democratic Republic
Foto: CBS
Lithografie und Druck: VEB VMW „Ernst Thälmann“,
Werk Gotha-Druck
Ag 511/01/84/A   Verpackung nach TGL 10609

*) Podcast zu „Billy Jane“

Der MDR Thüringen hat einen sehr guten Podcast (1:55 min) zum Titel Billy Jean gemacht. Wenn Ihr auf das Podcast-Symbol unten klickt, gelangt ihr in einem neuen Fenster direkt zu der Internetseite.
Link zur Internetseite des MDR

17.04.2022 – veröffentlicht
Schnellauswahl
Born on this day
28. Mai 2022
1910 Rachel Kempson
1944 Gladys Knight
1959 Steve Strange
1911 Dame Thora Hird
1947 Faith Brown
1968 Kylie Minogue
1930 Julian Slade
1947 Sondra Locke
1970 Mark Richardson
Abrufstatistik
  • 1aktuell online:
  • 41Besucher pro Tag:
  • 590Seitenabrufe letzte Woche:
  • 115787Besucher insgesamt:
  • 229391Seitenabrufe:
  • 6. Mai 2017seit dem: