oder: Was Du schon immer über AMIGA-(Lizenz-)Schallplatten wissen wolltest.

Matt Bianco – Whose Side Are You On (1990)

AMIGA 8 56 499
(1 Exemplar – eigene Sammlung)

Covertext

Das 1984er Album „Whose Side Are You On“ der britischen Band MATT BIANCO hat wohl mit seinem Titel seinerzeit bewußt auf ein Bekenntnis angespielt. Immerhin stand Mark REILLY, Gründer und Kopf der Gruppe, mit dem hier präsentierten musikalischen Stil erst am Anfang eines Trends in der Popmusik der 80er Jahre mit Swing, Latin, Soul und Jazz-Elementen, der Ende der 50er, Anfang der 60er Jahre seine größten Erfolge erlebten.

MATT BIANCO war und ist weit mehr als eine Musik. Es ist auch Ausdruck und Kreation eines besonderen vorgeführten Lebensgefühls und Lebensstils. Dazu gehört bei MATT BIANCO der Bandname wie die Kleidung, und es sind vorallem die orginellen Songs, die das gewisse Image produzieren helfen: „Drift into my melody …“ heißt die Zauberformel im Song „No No Never“, und die Leidenschaft scheint gerade noch so beherrscht. Verpasse nichts von dem noch so vergänglichen Glück des Augenblicks – Liebe ist angesagt und vor allen Dingen: „Get You Of Your Lazy Bed“!

MATT BIANCO wurde im Jahre 1982 gegründet von Mark REILLY, Danny WHITE (beide vorher in der Latino-Pop-Band BLUE RONDO A LA TURK) und aus dem Rio de Janeiro stammenden Bassisten Kito PONCIONI, dessen Latin-Feeling in seiner Co-Komposition für „Half A Minute“unüberhörbar durchklingt. Viele Percussion und ein gelegentlich vierstimmiger Bläsersatz komplettieren die MAT BIANCO Rezeptur.

Und natürlich ist zu jedem MATT BIANCO Foto immer benannt, wer Garderobe, Harr und Make up stylen durfte.

Lothar Dungs (1990)

Titelliste

A1 – Whose Side*

A2 – More Than I Can Bear

A3 – No No Never

A4 – Half A Minute

A5 – Matt’s Mood

B1 – Get Out Of Your Lazy Bed*

B2 – It’s Getting Late

B3 – Sneaking Out The Back Door*

B4 – Riding With The Wind

B5 – Matt’s Mood II

MATT BIANCO
Mark Reilly – vocals
Basia Trzetrzellewska – vocals
Danny White – keybords

Musicans
Robin Jones – percussion (A1, A2, A3, A4, A5, B2, B4, B5)
Ronnie Ross – baritone sax (A3, A4, A5, B1, B5)
Charles Morgan – drums (A1)
Guy Barker – flugel horn (A2)
Chris Dean – trombone (B2)
Luke Tanny – trumpet (B3)
Peter Ross – drums, percussion (A1, B3)

Komposition und Texte:
Reilly / White
Titel 1: Reilly / White / Ross
Titel 4: Reilly / White / Poncioni

Übernahme von WEA Musik GmbH, Hamburg/BRD
(P) 1984 WEA records LTD. UK

VEB DEUTSCHE SCHALLPLATTEN BERLIN DDR
Fotos: WEA Hamburg / Monica Curtin
Lithografie und Druck: VEB VMW „Ernst Thälmann“,
Werk Gotha-Druck
Verpackung nach TGL 10609   90/A

Schnellauswahl
Besucherstatistik
online: 3
user online: 0
heute: 121
insgesamt: 34226
diese Seite: 415
(seit dem 5. November 2016)
Vergleichszähler
  • 148diese Seite:
  • 55982insgesamt:
  • 64heute:
  • 159Besucher pro Tag:
  • 6. Mai 2017seit dem :